Dr. Andreas Umland

Andreas Umland ist 1967 in Jena geboren, nach einem Studium der russischen Sprache und Geschichte sowie der Politikwissenschaft in Leipzig, Berlin, Oxford und Stanford, promovierte er 1998 in Geschichtswissenschaft an der Freien Universität Berlin mit einer Arbeit zum Aufstieg Vladimir Žirinovskijs in der russischen Politik. 2007 erwarb er einen Ph.D. in Politics der University of Cambridge (Trinity College) mit einer Arbeit zur postsowjetischen russischen „unzivilen Gesellschaft“.

In seiner wissenschaftlichen Laufbahn verschlug es Andreas Umland 1997-99 als NATO Fellow an der Hoover Institution on War, Revolution and Peace nach Stanford, 1999-2001 und 2002-03 als Fachlektor der Robert Bosch Stiftung an die Uraler Staatliche Universität Jekaterinburg und „Kyïver Mohyla-Akademie“. 2001-02 war Umland Thyssen Fellow am Weatherhead Center for International Affairs sowie Research Associate am Davis Center for Russian Studies der Harvard University. 2004 war er Vertretungsdozent für russische und Osteuropastudien an der University of Oxford (St. Antony’s College) und anschließend 2005-08 DAAD-Lektor am Institut für Internationale Beziehungen der Nationalen Taras-Schewtschenko-Universität Kyïv, Ukraine. Seit 2008- 2014 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter/ Akademischer Rat sowie Habilitand am Lehrstuhl für Mittel- und Osteuropäische Zeitgeschichte der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. 2010-2014 DAAD-Fachlektor und Dozent für Deutschland- und Europastudien am Lehrstuhl für Politologie der  „Kyïver Mohyla-Akademie“.

Seit 2013 ist Andreas Umland Mitglied des Vorstandes der Kyïver Gespräche, des Deutsch-Ukrainischen Forums, des wissenschaftlichen Beirates des Europa-Ausschusses des ukrainischen Parlaments (2012-2014) und des Beirates der ukrainischen Sektion der International Association of Political Science Students sowie Senior Analyst des Russia und Central Asia Desks der politischen Consulting-Firma Wikistrat und seit 2014 ebenso Senior Research Fellow am Institut für Euroatlantische Kooperation Kyïv.

Für Ukraine Calling sprach Dr. Andreas Umland im Dezember 2016 zum Thema „Der ukrainische Rechtsextremismus als politisches Phänomen und Propagandainstrument“.

ua.linkedin.com/in/andreasumland/en
http://ku-eichstaett.academia.edu/AndreasUmland