Art of Urban – HipHop Camp

Art of Urban – HipHop Camp

In den Schulferien möchte das Projekt die Freizeit der Jugendlichen aus der Ukraine und Deutschland mit einem bunten, fünftägigen HipHop-Camp füllen: Unser Projekt „Art of Urban“ versteht sich als Kreativitäts- und Talentförderungsprogramm für alle Kinder und Jugendlichen, die bereits in der HipHop-Kultur unterwegs sind oder diese kennenlernen möchten. Unter der Anleitung von qualifizierten und erfahrenen Trainern aus den jeweiligen Bereichen werden in vierstündigen Workshops täglich die wichtigsten Grundlagen in den Disziplinen Breakdance, Graffiti, Beatbox und Rap trainiert. Die Teilnehmer*innen sollen die Möglichkeit erhalten, ihr Niveau im Ausland zu stärken, neue Erfahrungen zu sammeln und auf einer Abschlussveranstaltung ihre neuen Kunstwerke einem breiten Publikum zu präsentieren. Die entstandenen Graffiti-Kunstwerke sollen am Rande des Jams ausgestellt werden, die Rückwand des Brakulas – ohnehin als legale Fläche zum Sprühen genutzt – neu gestaltet werden. Der Jam soll kein Wettbewerb sein, bei dem man im klassischen Sinn bewertet wird, sodass es keine Gewinner*innen und Verlierer*innen gibt, sondern vielmehr ein Abend, bei dem die Community zusammen kommt, sich austauschen, neue Kontakte knüpfen und gemeinsam die eigene, selbstgestaltete Kultur feiern kann.


Borys Shevchenko


Borys Shevchenko


Borys Shevchenko, 1992 in Aluschta/Ukraine geboren, lebt seit 2010 in Deutschland. Seit 2007 ist er aktiver Breakdancer, seit ca. 2014 zählt er zu einem der beliebtesten Breakdance Coaches und Trainer für Jugendliche in Hamburg. Von der Erarbeitung der Dramaturgie und Choreographie im Trainingsraum bis hin zur Aufführung auf großer Bühne übernahm er mehrfach die künstlerische Leitung von verschiedenen Tanz- und Theaterprojekten mit Kindern. Außerdem absolviert er momentan eine Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann und organisiert jährlich die Urban Dance Competition "Geometry of Dance" in Rahmen des Krass Festivals in Hamburg.

Kontakt:borys.shevchenko@brakula.de

Brakula, Bramfelder Kulturladen e.V.


Brakula, Bramfelder Kulturladen e.V.

Der BRAKULA ist das erste und größte Stadtteilkulturzentrum im Nordosten Hamburgs. Beheimatet in einem 135 Jahre alten Bauerhaus mitten in Bramfeld steht der BRAKULA seit 35 Jahren für eine nicht kommerzielle, stadtteilbezogene Kultur- und Bildungsarbeit. Als eines von 29 Stadtteilkulturzentren ist der BRAKULA ein wichtiger Bestandteil des kulturellen und sozialen Lebens in Hamburg und einer der wenigen Kultureinrichtungen im Bezirk Wandsbek. Der BRAKULA trägt Kultur in den Stadtteil, setzt Akzente und lebt von den Impulsen, die von den Menschen aus dem Stadtteil kommen.

Website: https://www.brakula.de/