Deutsch-ukrainisches Kindertheater

Deutsch-ukrainisches Kindertheater

Die „Neue Bühne Senftenberg“ möchte ihre Zusammenarbeit mit internationalen Kulturinstitutionen in Zeiten erweitern, in denen Europa zunehmend in seiner Existenz als Gemeinschaft in Frage gestellt wird. Durch einen kulturellen Austausch entsteht Begegnung zwischen Menschen und Kulturen, die einen Zusammenhalt Europas besonders in Zeiten der Krise befördern können. Der Fokus soll auf dem künstlerischen Austausch vor und hinter der Bühne, von ukrainischen und deutschen Kompetenzen liegen. Es soll in diesem Rahmen zwei abendfüllende Theaterabende geben.

Ziel unseres Projektes ist eine Vernetzung der „Neuen Bühne“ mit der Theater- und Literaturszene in der Ukraine über einen Zeitraum von zunächst zwei Jahren, ab der Spielzeit 2018/2019. Es soll ein gemeinsames zweisprachiges Stück für Kinder erarbeitet werden bei dem Schauspieler und Puppenspieler ein (ukrainisches) Märchen oder Bilderbuch für Kinder erzählen. In einem zweiten Schritt soll ein Lyrik-Abend erarbeitet werden. Eine zweisprachige – musikalische Lesung, in der aktuelle Lyrik in Text, Gesang, Musik umgesetzt wird. Was sind die (gemeinsamen) Sehnsüchte, Wünsche eines Landes und seiner Menschen? Neben Aufführungen an beiden Häusern sollen auch Gastspiele in der Region geplant werden.

Als konkrete Maßnahme ist an einen Arbeitsplatztausch der Mitarbeiter verschiedener Gewerke gedacht. Die Mitarbeiter können neue Arbeitsabläufe und Arbeitstechniken erlernen, während sie gemeinsam an einer Inszenierung arbeiten.

Künstler die nicht direkt an der Produktion beteiligt sind, können als Zusatzangebot an gegenseitigen Schauspielworkshop zu Schauspieltechniken und Ästhetiken teilnehmen.

Die Neue Bühne kann einen organisatorischen und strukturellen Beitrag leisten, was die Infrastruktur des Hauses meint (Räumlichkeiten, Probebühnen, technische Ausstattung, Gewerke und Werkstätten, Werbung), als auch Arbeitskraft und Begeisterung der engagierten und professionellen Mitarbeiter des Theaters.

 


Maren Simoneit


Maren Simoneit


Als Dramaturgin arbeite ich seit 3 Spielzeiten an der Neuen Bühne Senftenberg, einem Sprechtheater in Brandenburg. Berufsbegleitend ließ ich mich zusätzlich zur Dramaturgie als Kultur- und Bildungsmanagerin ausbilden. So erklärt sich die Doppelfunktion als Dramaturgin und Produktionsleiterin für internationale Inszenierungen am Stadttheater, wie für deutsch-polnische Produktionen am Haus oder die Inszenierung "Das weiße Zimmer". Eine Koproduktion des Theater Paderborn mit dem Huajuyuan-Theater in Qingdao/China. Diese Co-Produktion ist 2012 mit dem "Goldenen Löwen", dem höchsten Kulturstaatspreis Chinas, ausgezeichnet worden. Internationale Erfahrungen sammelte ich unter anderem 2013 als Gast-Dramaturgin am Nationaltheater "Radu Stanca" in Sibiu/Rumänien, in Budapest, Italien oder Brasilien. Dramaturgin wurde ich über das Studium der Theaterwissenschaft und Germanistik in Leipzig, Bari u. Bologna und der Arbeit in der freien Theaterszene in Deutschland und Italien.

Kontakt: m.simoneit@theater-senftenberg.de

Neue Bühne Senftenberg


Neue Bühne Senftenberg

Die neue Bühne Senftenberg ist weit mehr als ein Theater. Der Spielplan umfasst Dramen, Komödien, Klassenzimmerstücke, Lesungen, Konzerte, Kabarett und Theaterkino: 1946 inmitten der Trümmer des Zweiten Weltkrieges in einer Turnhalle als Provisorium eröffnet, prägt es seit mehr als sieben Jahrzehnten das kulturelle Profil der Region. Es ist ein Ort der Begegnungen, der Aufklärung und der Experimente für Kinder. Jugendliche und Erwachsene. Sein Ensemble umfasst heute 17 Schauspieler, das Theater hat 4 Bühnen: Die Hauptbühne fasst 295 Zuschauer, das Studio - als Werkbühne - 100 Zuschauer und die Bühne im Rangfoyer 60 Zuschauer. Im Sommer wird das Amphitheater für bis zu 600 Zuschauer bespielt. Das Ensemble der neuen Bühne ist aber nicht nur in Senftenberg, sondern in vielen Orten des Landes Brandenburg und des Freistaates Sachsen unterwegs.

Website: http://www.theater-senftenberg.de