Das Programm
in Kürze

Ukraine Calling wendet sich an Verantwortliche in Organisationen aus Zivilgesellschaft, Bildung, Kultur, Politik, Medien, Verwaltung und Wirtschaft die ihre Kenntnisse zur Ukraine ausbauen möchten. In Seminaren und Workshops sollen Wissen und Kompetenzen zur Ukraine vermittelt werden. Interdisziplinärer Austausch und transsektorale Vernetzung zwischen bi- und multilateral arbeitenden Akteuren werden ermöglicht und in Projekten umgesetzt.

Fundierte Kenntnisse zur Ukraine – ihrer Geschichte, Politik, Medienlandschaft, Sprache und Literatur – sind im deutschsprachigen Raum schwach ausgebildet. Umso wichtiger ist es, Kompetenzen zur Ukraine in Schlüsselsektoren zu stärken, in denen umfangreiches Wissen über den zweitgrößten europäischen Flächenstaat notwendig ist. Das Projekt setzt hier an und schafft eine Plattform für nachhaltige länderübergreifende Zusammenarbeit.

Ukraine Calling wird von der Europa-Universität Viadrina in Kooperation mit der Deutschen Assoziation der Ukrainisten durchgeführt und von der Robert Bosch Stiftung gefördert.

Broschüre

Einen Überblick über die Teilnehmer/innen und die Projekte erhalten Sie in unserer Broschüre des Jahrgangs 2018/2019.
Broschüren aller Jahrgänge

Projekte

Mehr bewegen! – Für eine starke Kinder- und Jugendbeteiligung in Osteuropa

Mehr bewegen! – Für eine starke Kinder- und Jugendbeteiligung in Osteuropa

Seit drei Jahren fördert das Projekt „Mehr bewegen!“ das zivilgesellschaftliche Engagement von Jugendlichen in der Ukraine, Russlands und Georgiens.

mehr...

»Stream of Consciousness || ˈstriːm əv ˈkɔnʃəsnɪs«

»Stream of Consciousness || ˈstriːm əv ˈkɔnʃəsnɪs«

Für die allgemeine als auch spezifisch kulturell-kunst interessierte Öffentlichkeit gibt es kaum bis keine Resonanz für die künstlerischen Ausdrucksweisen außerhalb etablierter Einrichtungen wie Museen, Galerien usw. Die Akzeptanz für queer-feministische Perspektiven und Belange ist nach wie vor ein Nischenphänomen. Mit dem Projekt »Stream of Consciousness« beabsichtigt das dgtl fmnsm Kollektiv einen temporären Projektraum einzurichten, der […]

mehr...

Saporischja – Magdeburg – Beyond the Rapids

Saporischja – Magdeburg – Beyond the Rapids

„Zaporizhzhiya&Magdeburg – Beyond the Rapids“ wird sich um bottom-up-prozessorientierte Musikprojekte drehen: Von Jugendlichen selbst entwickelte Eintages-Festivals in Magdeburg und Zaporizhzhiya.

mehr...

Ukraine und Deutschland | Archäologie im Dialog

Ukraine und Deutschland | Archäologie im Dialog

Das Projekt »Ukraine und Deutschland – Archäologie im Dialog« verfolgt zwei Ziele: Zum einen soll durch eine Fotoausstellung die Ukraine in Deutschland sichtbarer gemacht und das Interesse für Ukrainethemen sensibilisiert werden. Zum anderen sollen durch die gemeinsame Konzeption einer Ausstellung ein wissenschaftliches Netz- werk zwischen beiden Ländern wiederbelebt und weitere zukünftige Projektpartnerschaften sondiert werden. In […]

mehr...

Eine Menschenrechtsorganisation für alle Minderheiten der Ukraine

Eine Menschenrechtsorganisation für alle Minderheiten der Ukraine

In der Ukraine leben viele ethnische und religiöse Minderheiten: u.a. Huzulen, Lemken, Gagausen, Karaimen, Krimtataren, Roma, Bulgaren, Ungarn, Rumänen, Russen, Weißrussen, Juden und Deutsche. Obwohl die Ukraine alle zentralen internationalen Konventionen zum Schutz und zu den Rechten von Minderheiten ratifiziert hat, sind sie längst nicht für jede Gruppe angemessen umgesetzt.

mehr...